vergrößernverkleinern
Mike Trout als MVP beim All-Star Game der MLB
Mike Trout von den Los Angeles Angels sicherte sich beim All-Star Game der MLB zum zweiten Mal in Folge den MVP-Titel © Getty Images

Cincinnati - Die American League setzt ihre Dominanz im All-Star Game der MLB fort und sichert sich erneut den Sieg. Mike Trout von den Los Angeles Angels gelingt Historisches.

Die Auswahl der American League hat zum 10. Mal in den vergangenen 13 Jahren das All-Star Game der MLB für sich entschieden und sich damit erneut den Heimvorteil für die World Series gesichert.

In Cincinnati behielten die All-Stars der American League gegen die Auswahl der National League mit 6:3 die Oberhand.

Eine besondere Ehre wurde dabei Mike Trout von den Los Angeles Angels zuteil: Nachdem er die American League im ersten Inning mit einem Homerun in Führung gebracht hatte, wurde der 23-Jährige nach dem Spiel als erster MLB-Profi überhaupt zum zweiten Mal in Folge zum wertvollsten Spieler des All-Star Games gewählt.

Zuvor hatten in der Geschichte des All-Star Games lediglich Willie Mays, Steve Garvey, Gary Carter und Cal Ripken Jr. zwei MVP-Titel gewonnen - allerdings nicht in aufeinanderfolgenden Jahren.

Trout war bereits im Vorjahr in Minneapolis nach dem 5:3-Erfolg über die National All-Stars zum MVP gewählt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel