vergrößernverkleinern
Max Scherzer (r.) lässt sich von seinen Kollegen feiern
Max Scherzer (r.) lässt sich von seinen Kollegen feiern © Getty Images

Max Scherzer von den Washington Nationals gelingt Historisches: Gegen die Mets schafft er den zweiten No-Hitter der Saison und trägt sich in eine elitäre Liste ein.

Als einer der Mitfavoriten auf den Titel sind die Washington Nationals in diese Saison gestartet. Zwei Spiele vor dem Ende der regulären Spielzeit ist dieser Traum aber längst ausgeträumt.

In der National League East musste das Team aus der Hauptstadt den New York Mets den Vortritt lassen und ist bei den in wenigen Tagen beginnenden Playoffs in der MLB nur Zuschauer.

Zweiter No-Hitter der Saison

Pitcher Max Scherzer feierte beim 2:0-Sieg beim Division-Rivalen aus dem "Big Apple" nun seine ganz persönliche Genugtuung.

Dem Werfer-Ass gelang sein zweiter No-Hitter in der laufenden Saison - ein Kunststück, das vor ihm nur fünf Pitcher in der Geschichte der Major League Baseball geschafft hatten.

Perfect Game knapp verpasst

Über die komplette Distanz von neun Innings gelang den Mets kein einziger Treffer gegen Scherzer, der mit insgesamt 17 Strikeouts obendrein den Vereinsrekord einstellte.

Nur ein Feldspielfehler von Third Baseman Yunel Escobar im sechsten Durchgang trennte Scherzer vom Perfect Game.

Seinen ersten No-Hitter in diesem Jahr hatte der Über-Werfer am 20. Juni gegen die Pittsburgh Pirates erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel