vergrößernverkleinern
Ervin Santana und die Minnesota Twins müssen die Playoffs abhaken
Ervin Santana und die Minnesota Twins müssen die Playoffs abhaken © Getty Images

Die Minnesota Twins verlieren am vorletzten Spieltag gegen die Kansas City Royals. Das Team des Deutschen Max Kepler muss damit die Teilnahme an den Playoffs abhaken.

Die Minnesota Twins haben die Playoffs in der MLB verpasst. Das Team des Deutschen Max Kepler unterlag am vorletzten Spieltag der regulären Saison den Kansas City Royals mit 1:5.

Durch die Niederlage hat das Team aus Minneapolis nun im Rennen um einen der beiden Wildcard-Plätze in der K.o.-Runde bei noch einer ausstehenden Partie drei Siege Rückstand auf die Houston Astros.

Houston oder Los Angeles?

Die Texaner schlugen die Arizona Diamondbacks mit 6:2 und behaupteten damit ihren hauchdünnen Vorsprung auf die Los Angeles Angels, die sich in einer verrückten Begegnung mit 11:10 bei den Texas Rangers durchsetzten.

Houston (86:75 Siege) und Los Angeles (85:76) kämpfen damit um den letzten noch offenen Platz in den am 9. Oktober beginnenden Playoffs. Sollten beide Teams gleichauf liegen, fände ein Entscheidungsspiel über die Teilnahme an der Postseason statt.

In Minneapolis machte Kansas City mit vier Punkten im siebten Durchgang alles klar.

Ventura überragend

Überragender Mann war Royals-Werfer Yordano Ventura, der in sieben Innings keinen Zähler zuließ und elf Strikeouts verbuchte. Kepler kam bei den Twins nicht zum Einsatz.

Der Deutsche war am 22. September zum MLB-Team gestoßen und hatte seither zwei Kurzauftritte, die jeweils mit einem Strikeout endeten.

Am letzten Spieltag treffen die Minnesota Twins erneut auf Vizemeister Kansas City.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel