vergrößernverkleinern
Minnesota Twins v Detroit Tigers
Max Kepler (r.) überzeugt beim Sieg seiner Minnesota Twins gegen die Chicago White Sox © Getty Images

Im zweiten Duell bezwingen Max Kepler und die Minnesota Twins die Chicago White Sox. Die Yankees setzen ihre Siegesserie fort, während die Giants mit einer Verletzung zu kämpfen haben.

Max Kepler und die Minnesota Twins haben in der MLB (LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) einen eindeutigen Sieg gegen die Chicago White Sox eingefahren.

Beim 6:0-Sieg der Twins war Pitcher Ervin Santana weiter nicht zu überwinden. Gegen die White Sox dominierte er auch bei seinem dritten Start der Saison und ließ im ganzen Spiel nur einen Schlag und einen Walk zu, womit er den ersten Complete-Game-Shutout dieser Saison hinlegte.

"Das ist einer dieser besonderen Momente, die in Rekordbüchern niedergeschrieben werden", sagte Twins-Manager Paul Molitor. "Man sieht so etwas nicht jeden Tag."

Max Kepler zeigte eine starke Leistung gegen Chicagos Jose Quintana und schaffte zwei Extra-Basehits. Zudem sorgte er durch seine Schläge dafür, dass zwei Teamkollegen punkteten (Runs-Batted-In).

Durch den Sieg beendete Minnesota die Serie von zuletzt drei Siegen für Chicago.

Yankees mit sechs Siegen in Serie "on fire"

Die New York Yankees holten derweil durch das 3:2 gegen die St. Louis Cardinals ihren sechsten Sieg in Folge. Dabei überzeugte Linkshänder CC Sabathia, der in 7 1/3 Innings nur den Homerun von Jedd Gyorko im achten Inning zuließ.

Sein Gegenüber Carlos Martinez war dagegen unberechenbar. Er war der erste Pitcher seit Randy Johnson 1993 mit acht Walks und elf Strikeouts in einem Spiel. Das hatte zuvor noch kein Pitcher in der Geschichte der Liga in so wenigen Innings (5 1/3) geschafft.

"Ich glaube nicht, dass ich so etwas jemals gesehen habe", sagte Cardinals-Manager Mike Matheny.

So mussten sich die Cardinals, die ihre zwei Punkte erst im achten und neunten Inning holten, am Ende zum zweiten Mal in der drei Spiele umfassenden Serie geschlagen geben.

Giants-Spieler bricht sich Schlüsselbein

Eine Hiobsbotschaft verkraften mussten die San Francisco Giants, die nicht nur mit 0:5 gegen die Colorado Rockies verloren, sondern auch noch auf ihren Left Fielder Jarrett Parker verzichten mussten.

Dieser brach sich bei einem Crash in die Outfield-Mauer das Schlüsselbein und wird erst einmal ausfallen. "Du weißt, dass du alles reingibst, wenn du so eine Aktion machst", sagte Giants-Manager Bruce Bochy. "Du bist fokussiert. Ich hatte keine Ahnung, dass er diesen Ball fangen wollte."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel