vergrößernverkleinern
Portland Timbers v Los Angeles Galaxy
Das Disziplinarkomitee bezeichnete Nigel de Jongs (r.) Foul als "ungeheuerlich und rücksichtslos" © Getty Images

Das Disziplinarkomitee der MLS bestraft den früheren Bundesliga-Profi für seine Attacke im letzten Spiel. Das Foul sei "ungeheuerlich und rücksichtslos".

Nach seinem Horror-Foul am vergangenen Sonntag ist der frühere Bundesliga-Profi Nigel de Jong (Los Angeles Galaxy) in der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS für drei Spiele gesperrt worden.

Das gab das MLS-Disziplinarkomitee am Freitag bekannt und bezeichnete das Foul als "ungeheuerlich und rücksichtslos".

Der für überhartes Spiel berüchtigte Niederländer hatte im Duell mit den Portland Timbers (1:1) seinen Gegenspieler Darlington Nagbe so heftig am Knöchel getroffen, dass dieser im Rollstuhl vom Feld gebracht werden musste. Entgegen schlimmster Befürchtungen wurde bei Nagbe aber nur eine Verstauchung diagnostiziert.

Der 31-jährige de Jong, der außerdem eine Geldstrafe in nicht genannter Höhe zahlen muss, sah für sein Einsteigen nur die Gelbe Karte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel