vergrößernverkleinern

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks einen Auftaktcoup hauchdünn verpasst.

Bei Titelverteidiger und Erzrivale San Antonio Spurs setzte es zum Start der 69. NBA-Saison eine 100:101 (53:45)-Niederlage.

Nowitzki begann seine 17. Saison mit einer guten Leistung. Am Ende standen 18 Punkte und sechs Rebounds für den deutschen Superstar zu Buche.

Mit einem seiner typischen Sprungwürfe im Rückwärtsfallen zum 100:98 hatte Nowitzki eine starke Aufholjagd der Mavericks gekrönt, ehe San Antonios Topscorer Tony Parker (23 Zähler) mit einem Dreier konterte.

Die letzte Chance, das Texas-Dery doch noch umzudrehen, verpasste der schwache Neuzugang Chandler Parsons. Sein Dreier scheiterte 0,4 Sekunden vor dem Ende an der Front des Ringes.

Der neue Small Forward (5 Punkte, 4 Rebounds) traf lediglich zwei seiner zehn Versuche aus dem Feld. Bester Schütze der Mavs war Monta Ellis mit 26 Zählern. Center Tyson Chandler verbuchte acht Punkte und zehn Rebounds.

Bei den Spurs, die vor dem Spiel ihr Meisterringe erhielten, überzeugten neben Parken die anderen Routiniers Tim Duncan (14 Zähler, 13 Rebounds) und Manu Ginobili (20 Punkte).

Ihr erstes Heimspiel bestreiten die Mavericks in der Nacht auf Freitag gegen die Utah Jazz (ab 1.30 Uhr LIVESCORES).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel