vergrößernverkleinern
Vom neuen Trainer Steve Kerr habe er "Schwingungen" vernommen, dass er nicht getradet wird, sagt Thompson bei "Yahoo Sports". Gemeinsam mit Steph Curry, dem zweiten Teil der "Splash Brothers" will er nächste Saison für Furore sorgen und ist zuversichtlich: "Der Fakt, dass ich noch nicht getradet wurde, beruhigt mich. Das spricht für sich."

Die Golden State Warriors aus der NBA haben sich offenbar mit Klay Thompson auf eine Vertragsverlängerung geeinigt.

Der Shooting Guard soll für die maximale Laufzeit von vier Jahren verlängern und insgesamt 70 Millionen Dollar verdienen.

Die Warriors lehnten es ab, Thompson für Trade-Gespräche mit Kevin Love zu berücksichtigen.

Und auch als Verhandlungen stockten, erteilte das Team mehreren Anfragen eine Abfuhr.

Golden State musste sich bis Freitag Mitternacht mit dem 24-Jährigen einigen, ansonsten wäre er nächsten Sommer ein beschränkter Free Agent geworden.

Thompson erzielte in der vergangenen Saison 18,4 Punkte im Schnitt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel