vergrößernverkleinern
Klay Thompson erzielte in den letzten beiden Spielen insgesamt 70 Zähler für Golden State

Die Golden State Warriors haben auch im dritten Spiel ihre weiße Weste in der NBA gewahrt und die Portland Trail Blazers mit 95:90 (51:48) bezwungen.

Überragender Mann beim Team aus der Bay-Area war Weltmeister Klay Thompson. Der Shooting Guard erzielte 29 Punkte und verwandelte drei von sieben Distanzwürfen.

Stephen Curry, kongenialer Partner und Star der Warriors, brachte es auf 21 Zähler, sechs Assists und fünf Rebounds.

Thompson bestätigte seine gute Frühform, nachdem er tags zuvor die Los Angeles Lakers mit Superstar Kobe Bryant mit 41 Punkten abgeschossen hatte.

Bei den Hausherren aus Portland konnte lediglich LaMarcus Aldridge adäquat dagegen halten.

Der Power Forward sorgte mit 26 Punkten und 13 Rebounds für ein Double-Double.

Die Los Angeles Clippers mussten gegen die Sacramento Kings eine unnötige 92:98-Heimniederlage hinnehmen.

Unter den Augen des wie immer bis in die Haarspitzen motivierten Besitzers Steve Ballmer verspielten die Clippers eine teils komfortable Führung und mussten mit ansehen, wie Sacramentos DeMarcus Cousins mit 34 Punkten und 17 Rebounds allen die Show stahl.

Der Weltmeister-Center war ebenso nicht zu stoppen, wie sein WM-Kollege Rudy Gay (25 Punkte, 7 Rebounds, 6 Assists).

Clippers-Superstar Chris Paul, der zwischenzeitlich mit einer Bänderdehnung in der Kabine behandelt werden musste, lieferte für Los Angeles noch die beste Leistung ab.

Der Point Guard erzielte 16 Punkte, elf Assists, fünf Rebounds und vier Steals.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel