vergrößernverkleinern
2014 Naismith Memorial Basketball Hall of Fame David Stern and other Inductees Honored
Nancy Lieberman wird Assistenztrainerin bei den Sacramento Kings © Getty Images

Sacramento - Immer mehr Teams aus den US-Profiligen setzen auf Frauen im Trainerstab: Jüngst heuerten die Sacramento Kings aus der NBA Nancy Lieberman als Assistenztrainerin an.

Die ersten Nachrichten erreichten sie daheim in Dallas, und natürlich war Nancy Lieberman gerade auf dem Basketball-Court. Plötzlich stand ihr Handy nicht mehr still, von allen Seiten kamen Glückwünsche, Anrufe und SMS. Es hatte sich herumgesprochen: Nancy Lieberman heuert in der US-Profiliga NBA an, als Assistenztrainerin der Sacramento Kings.

"Ich bin seit mehr als 35 Jahren im Basketball unterwegs. Das ist mein Leben. Ich liebe es, zu trainieren, zu unterrichten und Leute besser zu machen. Das ist in meiner DNS", sagte die 57-Jährige und stellte klar: "Ich möchte nicht angeheuert werden, weil ich eine Frau bin. Ich möchte angeheuert werden, weil ich qualifiziert bin."

Schon länger trainiert Lieberman Männerteams, 2009 engagierten sie die Texas Legends, bis 2011 war sie für das Nachwuchsteam der Dallas Mavericks verantwortlich. Künftig wird sie bei den Kings neben Headcoach George Karl an der Seitenlinie stehen. "Mein Job ist, es normal zu machen. Es soll nicht heißen, 'wir haben eine Frau in unserem Trainerteam' - es soll heißen, 'wir haben fünf oder sechs Personen im Team, und Nancy ist eine davon'."

Lieberman: "Habe keine Angst"

Frauen in führenden Positionen von Männerteams? Was in der Machowelt der US-Profiligen noch vor ein paar Jahren undenkbar erschien, wird mehr und mehr Realität: Jen Welter ist zunächst für sechs Wochen als Assistenztrainerin beim NFL-Klub Arizona Cardinals angestellt, Becky Hammon führte jüngst die San Antonio Spurs in der NBA Summer League als Cheftrainerin zum Gesamtsieg. Seit einem Jahr ist Hammon Co-Trainerin neben Gregg Popovich, und sie war die erste Frau, die ein Team aus der besten Liga der Welt bei der traditionellen Talenteschau betreuen durfte.

Lieberman glaubt, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird - auch aufgrund der immer stärker werdenden Rolle der Frau in der Gesellschaft. "Das ist eine neue Generation von Männern. Sie sind mit starken Frauen aufgewachsen, sie sind daran gewöhnt", sagte sie: "Ältere kennen das nicht. Was ich mache, ist normal für mich. Ich bin eine Frau in einer Männerwelt. Ich habe keine Angst."

Beziehung mit Navratilova

Lieberman ist eine Basketball-Ikone, mit der Nationalmannschaft holte sie bei Olympia 1976 in Montreal Silber, drei Jahre später gab es WM-Gold in Seoul. Lieberman spielte in Männermannschaften, bei den Washington Generals lernte sie ihren späteren Ehemann Tim Cline kennen. Die Ehe wurde geschieden, der gemeinsame Sohn TJ ist 21 Jahre alt.

Seit Jahren ist sie Mitglied in den Basketball-Ruhmeshallen. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Lieberman als Trainerin und zwischenzeitliche Lebensgefährtin der Tennislegende Martina Navratilova bekannt.

Unbeirrt setzt sich Lieberman für Frauen ein, sie hält Motivationsseminare und hat Bücher über die Wege zum Erfolg geschrieben. "Ich bin eine Mutter und eine Basketball-Trainerin", sagte sie jüngst in einem Radiointerview: "Für viele Leute sind Veränderungen schwer. Aber der Job von uns Frauen ist es, diese Veränderungen normal werden zu lassen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel