vergrößernverkleinern
Chicago Bulls vs Milwaukee Bucks - Game Three
Derrick Rose wurde 2011 zum jüngsten MVP aller Zeiten gewählt © Getty Images

Derrick Rose von den Chicago Bulls bleibt das Verletzungspech treu. Im ersten Training der Saison zieht er sich die dritte schwere Verletzung in dreieinhalb Jahren zu.

NBA-Superstar Derrick Rose wird weiter vom Pech verfolgt.

Der frühere MVP hat sich am ersten Tag des Trainingscamps der Chicago Bulls einen Augenhöhlenbruch zugezogen und wurde bereits operiert.

Für den 26-Jährigen ist es die dritte schwere Verletzung in knapp dreieinhalb Jahren. Der Point Guard kann allerdings bereits in zwei Wochen wieder trainieren, wie die Bulls inzwischen bekanntgaben. "Die Operation verlief wie erwartet. Er hat keine strukturellen Schäden. Sobald die Verletzung verheilt ist, kann er wieder loslegen", sagte Trainer Fred Hoiberg.

Rose wurde von einem Mitspieler mit dem Ellbogen am linken Auge getroffen und sofort ins Krankenhaus gebracht. Dort erhielt der MVP von 2010/11 die bittere Diagnose.

Rose, im vergangenen Jahr Weltmeister mit dem Team USA, wird für längere Zeit eine Gesichtsmaske tragen müssen. Die Saison beginnt für den sechsmaligen NBA-Champion Chicago am 27. Oktober.

In den vergangenen vier Jahren hat Rose abzüglich der Playoffs wegen Verletzungen nur 100 Spiele absolviert.

Im April 2012 erlitt er einen Kreuzbandriss im linken Knie und verpasste die gesamte folgende Saison.

Im November 2013 folgte ein Meniskusriss im rechten Knie, auch diese Saison war damit für den Ausnahmekönner vorzeitig beendet. Wegen einer weiteren Knie-OP verpasste "D-Rose" in der abgelaufenen Spielzeit 31 Partien. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel