vergrößernverkleinern
Jason Kidd wurde als Spieler mit den Dallas Mavericks NBA-Champion
Jason Kidd wurde als Spieler mit den Dallas Mavericks NBA-Champion © Getty Images

Nach seinem Eklat im Spiel gegen Sacramento kommt Jason Kidd mit einem blauen Auge davon. Der Trainer der Bucks hatte dem Schiedsrichter den Ball aus der Hand geschlagen.

Coach Jason Kidd ist nach seinem Eklat mit einer milden Strafe davon gekommen. Die NBA-Legende ist von der Liga für ein Spiel suspendiert worden.

Der 42 Jahre alte Trainer der Milwaukee Bucks, 2011 als Spieler gemeinsam mit Dirk Nowitzki Meister mit den Dallas Mavericks, hatte bei der 118:129-Niederlage am Mittwoch gegen die Sacramento Kings dem Schiedsrichter den Ball aus der Hand geschlagen.

Kidd wird seinem Team damit am Freitag bei den Orlando Magic fehlen.

"Ich wollte eigentlich nur eine Auszeit nehmen, keine Ahnung was dann passiert ist. Wir haben diskutiert, er hat mir ein technisches Foul gegeben. Ich wollte nur meine Jungs schützen. Sie wurden gefoult, aber er hat nicht gepfiffen", hatte Kidd im Anschluss gesagt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel