vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki im Duell mit Marvin Williams
Dirk Nowitzki erwischte einen durchwachsenen Tag mit den Mavericks © DPA Picture Alliance

Die Mavericks verlieren auch ihr zweites Spiel vor eigenem Publikum. Der deutsche Superstar bleibt diesmal blass. Die Hornets beenden dagegen eine lange Durststrecke.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben auch ihr zweites Heimspiel in der NBA verloren. Die Texaner unterlagen den Charlotte Hornets 94:108 (53:54) und kassierten bereits die dritte Niederlage im fünften Spiel. (Die Tabelle der NBA)

Bei den Mavs erwischte Nowitzki einen durchwachsenen Tag und verwandelte nur vier seiner zwölf Wurfversuche aus dem Feld. Am Ende brachte es der deutsche Superstar auf 14 Punkte. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US).

Matchwinner auf Seiten der Hornets war Al Jefferson, den Dallas zu keinem Zeitpunkt in den Griff bekam. Der 30 Jahre alte Center erzielte mit 31 Zählern seine beste Punkteausbeute der noch jungen Saison. Unterstüzung erhielt Jefferson von Marvin Williams, dem mit 17 Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double gelang.

Jefferson ließ sich auch von einer Auseinandersetzung mit seinem Trainer Steve Clifford nicht aufhalten. Die Beiden gerieten während des Spiels zunächst lautstark aneinander, versöhnten sich aber noch vor Ende der Partie.

Für Charlotte war es der erste Erfolg bei den Texanern seit 1998.

Vor dem Spiel hatten die Mavs die Verlängerung mit Trainer Rick Carlisle bekanntgegeben. Der Meistermacher von 2011 unterschrieb laut US-Medien einen neuen Kontrakt bis 2021 und kassiert dafür 35 Millionen Dollar.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel