vergrößernverkleinern
Kevin Seraphin sorgt mit einer besonderen Frisur für Aufsehen © twitter / @M_Friederich

Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Paris sorgt der französische NBA-Profi Kevin Seraphin von den New York Knicks mit einer besonderen Frisur für großes Aufsehen.

Die Welt fühlt mit Paris.

Nach den Terroranschlägen am Freitagabend zeigt auch die NBA große Anteilnahme für die französische Hauptstadt. Für besonderes Aufsehen sorgt dabei Kevin Seraphin.

Der französische Basketballer der New York Knicks zeigte am Sonntagabend im Spiel gegen die New Orleans Pelicans (95:87) sein Mitgefühl mit einer kunstvollen Frisur.

Seraphin ließ sich "Paris" in sein Haar rasieren, das "A" wurde dabei in Form des Eiffelturms gestaltet. Darunter ließ er sich noch das Friedenszeichen kombiniert mit einem stark vereinfachten Eiffelturm machen.

Das Symbol steht für den Ausdruck der Trauer und soll an die Opfer der Anschläge erinnern.

Seraphin machte mit zwölf Punkten in 14 Minuten sein bestes Spiel für die Knicks und widmete den Sieg anschließend den Opfern der Anschläge in Paris.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel