vergrößernverkleinern
Milwaukee Bucks v Golden State Warriors
Jason Kidd trainiert seit 2014 die Milwaukee Bucks © Getty Images

Immer stärker werdende Schmerzen machen eine Operation unaufschiebbar. Jetzt hat der Assistent das Sagen beim schwach gestarteten Team aus der Eastern Conference.

Trainer Jason Kidd wird sich einer Hüft-Operation unterziehen und den Milwaukee Bucks auf unbestimmte Zeit in der Basketball-Profiliga NBA nicht zur Verfügung stehen. Dies gab der Klub bekannt. Kidd hatte bereits in den letzten Jahren seiner Spielerkarriere Probleme und hält die Schmerzen nicht mehr aus.

"Es ist seit drei, vier Jahren chronisch", sagte Kidd (42), 2011 an der Seite von Dirk Nowitzki Meister mit den Dallas Mavericks: "Ich wollte die Operation so lange wie möglich herauszögern, aber mein Arzt hat mir gesagt, dass jetzt der beste Zeitpunkt ist."

Der zehnmalige Allstar ist seit dem vergangenen Jahr Trainer der Bucks. Sein Assistent Joe Prunty übernimmt vorerst den Posten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel