vergrößern verkleinern
Tibor Pleiss im Trikot der Jazz
Tibor Pleiß kam in dieser Saison bei Utah zwölfmal zum Einsatz © Getty Images

Tibor Pleiß wird zum zweiten Mal in die D-League nach Idaho versetzt. Beim letzten Ausflug ist er schnell wieder in der NBA, auch jetzt will er gestärkt zurückkommen.

Nationalspieler Tibor Pleiß wird von den Utah Jazz zum zweiten Mal in seiner Premierensaison in der NBA zum Farmteam Idaho Stampede abgeschoben.

Der 26 Jahre alte Center geht damit ab Freitag wieder in der zweitklassigen Development League auf Korbjagd.

Für die Jazz kam Pleiß bislang nur zwölfmal zum Einsatz und dabei im Schnitt auf zwei Punkte und 1,3 Rebounds.

Pleiß gibt sich kämpferisch

"Natürlich wünscht man sich Spielzeit in der NBA, aber ich muss geduldig sein und weiterhin hart an mir arbeiten und mich verbessern", sagte Pleiß.

Schon im Dezember hatte Pleiß sieben Spiele für Idaho bestritten. Damals überzeugte der Rookie mit durchschnittlich 11,6 Punkten und 8,4 Rebounds und kehrte nach nicht einmal einem Monat in den Kader der Jazz zurück.

"Ich kenne das Team aus Idaho bereits gut und freue mich auf die Jungs", sagte Pleiß: "Den Weg über die D-League haben schon viele Spieler vor mir genommen. Ich werde die Zeit nutzen und gestärkt nach Salt Lake City zurückkommen."

Schröder und Gobert als Vorbild

In Rudy Gobert, Chris Johnson und Erick Green hatten sich in der Vergangenheit drei aktuelle Spieler von Utah über den Umweg D-League einen festen Platz im NBA-Team gesichert.

Auch Pleiß' Nationalmannschaftskollege Dennis Schröder ging in seiner Rookie-Saison bei den Atlanta Hawks den Weg über das Farmteam und etablierte sich so in der NBA.

Pleiß war zu Saisonbeginn vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona zum Team aus der Olympiastadt Salt Lake City gewechselt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel