vergrößern verkleinern
Golden State Warriors v Cleveland Cavaliers
Stephen Curry (l.) will bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für die USA spielen, LeBron James überlegt noch © Getty Images

Superstar LeBron James hat noch nicht enscheiden, ob er bei Olympia in Rio für die USA spielt. MVP Stephen Curry will dagegen unbedingt dabei sein und freut sich auf die Premiere.

Superstar LeBron James (31) von den Cleveland Cavaliers hat noch nicht über seine Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen (5. bis 21. August) in Rio de Janeiro entschieden.

"Ich liebe es, mein Land zu repräsentieren. Ich war seit 2004 immer bei Olympia dabei, aber meine Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte der zweimalige Goldmedaillengewinner.

Stephen Curry, in der vergangenen Saison wertvollster Spieler der NBA, will in Brasilien hingegen unbedingt dabei sein. "Ich war zwar schon zweimal Teil des Weltmeisterteams, aber noch nie bei Olympia. Das wäre eine ganz besondere Möglichkeit für mich", sagte der Point Guard von Meister Golden State Warriors am Rande des All-Star Games in Toronto.

Vor vier Jahren in London gehörte der 27-Jährige im Gegensatz zu James nicht zum US-Team, das die Goldmedaille gewann. Genau das ist aber im August das Ziel des Ausnahmekönners - auch wenn der Gewinn des NBA-Titels für Curry wichtiger ist.

"Aber wenn man sein Land vertritt und die Chance hat, eine olympische Goldmedaille zu gewinnen, dann sollte man das nutzen. Das wäre das i-Tüpfelchen", sagte Curry.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel