vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki kam auf starke 30 Punkte
Auch 14 Punkte von Dirk Nowitzki halfen nicht, die Niederlage in Sacramento zu verhindern © Getty Images

Dirk Nowitzki und die Dalls Mavericks müssen im Rennen um die Play-Offs eine bitter Niederlage hinnehmen - und ernten die Schadenfreude eines früheren Mannschaftskollegen.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben einen herben Rückschlag im Kampf um die Play-Offs erlitten. Bei den Sacramento Kings unterlagen die Texaner mit 111:133.

Es war die zehnte Niederlage im zwölften Spiel.

Damit liegen die Mavericks in der Western Conference nur noch auf Rang neun und müssen weiter zittern. Mit 35 Siegen und 38 Niederlagen fiel Dallas hinter die Houston Rockets (36:38) zurück, die als Achter den letzten Play-off-Platz belegen. (DATEN: Tabelle der NBA)

Nowitzki erzielte 14 Punkte in 27 Minuten Einsatzzeit und war zweitbester Werfer hinter Raymond Felton (15). (DATEN: Spielplan der NBA)

Schwächste Abwehrleistung der Saison

Gegen die Kings mit Ex-Mav Rajon Rondo funktionierte die Abwehr der Mavericks wieder nicht wie zuletzt so häufig - 133 Punkte für den Gegner bedeuteten zudem den schlechtesten Wert der Saison.

Auch im Angriff fehlte den von Verletzungen geplagten Mavericks (Chandler Parsons/ Meniskus, Deron Williams/ Baumuskelzerrung) die Durchschlagskraft gegen die schwächste Defensive der NBA. Nowitzki wollte das nicht als Entschuldigung nehmen. 

(Alles zum US-Sport auch am Mi., 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

"Es ist schwer, aber in dieser Liga gibt es keine Entschuldigungen", sagte Nowitzki bei ESPN und weiter: "Wer auch immer da draußen ist, muss seinen Beitrag leisten, seine Rolle spielen, das bestmögliche aus sich herausholen und in Abwehr und Angriff alles geben. Wir werden mit dem Ergebnis leben."

Rondo als Spielverderber

Besonders bitter für die Mavs:: Die Kings spielen nur noch mit der Motivation, anderen Mannschaften die Play-Offs zu verderben, wie Rondo betonte. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

"Ich will, dass sie ihr Flugticket so schnell wie wir bekommen. Wenn wir es schon nicht in die Play-Offs schaffen, dann lass uns eine paar dieser Jungs mit uns nach Hause nehmen", sagte Rondo, der ein Double-Double mit elf Punkten und elf Assists zum Erfolg seines Teams beisteuerte.

Bester Werfer auf Seiten der Kings war Willie Cauley-Stein. Der Rookie erzielte 21 Punkte und sieben Rebounds.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel