vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers v Philadelphia 76ers
D'Angelo Russell hat sich mit seiner heimlichen Film-Aktion bei den Los Angeles Lakers ins Abseits manövriert © Getty Images

Lakers-Rookie Russell fragt Teamkollege Young zu Frauengeschichten aus und filmt ihn heimlich. Bei seinen Mannschaftskollegen ist der Youngster jetzt unten durch.

Die Los Angeles Lakers finden immer neue Wege, Kobe Bryant seine Abschiedstour durch die NBA zu vermiesen.

Abgesehen von sportlich desaströsen Auftritten sorgen Bryants Teamkollegen beim abgeschlagenen Letzten der Western Conference immer wieder jenseits des Courts für Kopfschütteln.

Die neueste Episode geht auf das Konto von Rookie D'Angelo Russell. Der Guard filmte den offensichtlich ahnungslosen Teamkollegen Nick Young, wie er ihm Fragen über sexuelle Beziehungen zu anderen Frauen - unter anderem zu einer 19-Jährigen - stellt.

Pikantes Video von Young aufgetaucht

Das Video tauchte auf dem Twitter-Account einer bekannten US-Klatschseite auf. Young ist seit 2015 mit der australischen Rapperin Iggy Azalea verlobt.

Am Ende sagt Russell zu Young: "Danke, dass du mir das auf Video erzählt hast." Seitdem ist die Episode Gesprächsthema Nummer eins in der Lakers-Kabine.

Russell wird nach dem missglückten Streich nun offenbar von den Teamkollegen geschnitten. "Im Moment lassen sie ihn links liegen", zitiert ESPN eine anonyme Quelle.

Offenbar wollte bei einem Frühstücksmeeting niemand mit Russell am Tisch sitzen, als der zweite Pick des Drafts 2015 in der Kabine neben Lou Williams Platz nahm, sei der Veteran wortlos weggegangen.

Young und Clarkson belästigen 68-Jährige

In Utah hatten die Lakers am Montag mit 48 Punkten Unterschied verloren und damit die höchste Pleite ihre Teamgeschichte eingestellt. Die Disziplinlosigkeiten unter Coach Byron Scott häufen sich ebenso.

Young und Jordan Clarkson hatten zuletzt aus einem Jeep heraus eine 68-jährige Frau - in Gegenwart ihrer Tochter - anzüglich beleidigt. Dumm nur, dass die Tochter Frauenrechtlerin ist.

Bryant hat sich bisher nicht öffentlich zu der katastrophalen Saison geäußert, dürfte aber die letzten acht Partien seiner Karriere alles andere als genießen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel