Video

Superstar LeBron James spielt beim Erfolg der Cleveland Cavaliers über die Indiana Pacers wieder mal groß auf. Ein ehemaliger Nowitzki-Kollege überzeugt bei den Gästen.

Dank ihres Superstars LeBron James haben die Cleveland Cavaliers in der NBA den nächsten Sieg eingefahren und ihre Spitzenposition in der Eastern Conference weiter gefestigt.

James, der bei der vorangegangenen Partie gegen die Washington Wizards noch pausiert hatte, erzielte beim 100:96 (44:43) gegen die Indiana Pacers in der Nacht zum Dienstag 33 Punkte, zudem kam er auf vier Asssits und acht Rebounds.

"Wir haben mentale Stärke bewiesen", sagte der viermalige MVP anschließend bei ESPN: "Es gab unheimlich viele Führungswechsel. Eigentlich war das Momentum im letzten Viertel auf ihrer Seite, aber wir haben es geschafft, ruhig zu bleiben, unsere Würfe zu setzen und das Spiel zu gewinnen."

Neben James überzeugten auch Kyrie Irving mit 22 Punkten und Bankspieler Tristan Thompson, der in der Schlussphase so richtig heiß lief und es letztlich auf 14 Zähler brachte.

Bester Werfer der Pacers, die im Osten auf Rang sechs liegen, war Monta Ellis. Der ehemalige Teamkollege von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks kam auf 28 Punkte. Indianas Superstar Paul George steuerte 23 Zähler bei.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel