vergrößernverkleinern
Stephen Curry fehlt den Golden State Warriors derzeit verletzt
Stephen Curry fehlt den Golden State Warriors derzeit verletzt © Getty Images

Stephen Curry hinterlässt nicht nur in der NBA seine Spuren. Der Superstar nimmt eine Rolle im Drogenhandel in Philadelphia ein. Ein Polizeichef liefert den Beweis.

Stephen Curry ist das Gesicht der NBA.

Und Stephen Curry ist das Gesicht des Drogenhandels in Philadelphia. Denn das Konterfei des derzeit verletzten Superstars der Golden State Warriors ziert die Tüte eine Heroin-Sorte, die in Philly derzeit die Runde macht.

Thomas J. Nestel, Chef der dort ansässigen SEPTA Transit Polizei, erklärte in dieser Woche, dass Currys Gesicht auf den Drogen auftauchen würde. Als Beweis schickte Nestel einen Tweet in die Welt und verlinkte Curry auf diesem.

Den Footballern Marshawn Lynch und Peyton Manning wurde bereits die zweifelhafte Ehre zuteil, dass Drogensorten nach ihnen benannt wurden. Doch bei Curry gehen die Drogenhändler noch einen Schritt weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel