vergrößernverkleinern
Kobe Bryant erzielte 2005/06 und in der folgenden Saison die meisten Punkte der NBA-Hauptrunde
Kobe Bryant erzielte 2005/06 und in der folgenden Saison die meisten Punkte der NBA-Hauptrunde © Getty Images

Zum Abschied schraubt die "Mamba" in ihrem 1566. NBA-Spiel noch mal an ihren Statistiken. Die wichtigsten Zahlen zum College-Schwänzer, Großverdiener und Punktekönig.

Goodbye, Kobe Bryant: Nach 20 Jahren in der NBA hat sich die Ikone der Los Angeles Lakers mit einer epischen Gala gegen die Utah Jazz von der Basketball-Bühne verabschiedet.

In seinem 1366. Regular-Season-Match (220 Playoff-Partien kommen hinzu) schraubte der 37-Jährige noch mal an seinen Fabelzahlen. SPORT1 hat die wichtigsten und außergewöhnlichsten zusammengestellt.

0 - Bryant wechselte direkt von der Lower Merios High School in die NBA - was mittlerweile verboten ist - und verbrachte kein einziges Jahr auf dem College.

1 - Nur 2008 wurde Bryant zum wertvollsten Spieler (MVP) der Regular Season gewählt, Michael Jordan - an dem sich die "Black Mamba" misst – fünfmal.

2 - Zweimal (2009 und 2010) erhielt Bryant die Auszeichnung als Finals-MVP, einmal weniger als sein einstiger Mitspieler und späterer Widersacher Shaquille O'Neal.

4 – Beim All-Star Game war Bryant viermal MVP, zuletzt 2011.

5 - Seine Jagd nach dem Meistertitel blieb nach fünf Triumphen 2000, 2001, 2002, 2009 und 2010 erfolglos.

6 – In sechs Saisons - inklusive der ablaufenden, in der er 25 Millionen Dollar kassiert - war Bryant Topverdiener der Liga.  Die lukrativste Spielzeit war für ihn 2013/14 mit über 30,4 Millionen.

10 - In seiner Karriere bei den Lakers spielte er für zehn verschiedene Head Coaches, Phil Jackson hatte währenddessen zwei Amtszeiten

11 - Nach elf Spielzeiten wurde er unter die besten fünf NBA-Spieler gewählt - ein Rekord, den er sich mit Karl Malone teilt.

13 - Nur an 13. Stelle wurde Bryant im NBA-Draft 1996 ausgewählt - von den Charlotte Hornets, die ihn gleich an die Lakers weitertauschten. Noch zwei Positionen später wurde mit Steve Nash ein zweimaliger MVP rekrutiert.

16 - Bryant war häufiger als jeder andere Spieler in Weihnachtsspielen aktiv, verlor aber zehn seiner sechszehn Auftritte

18 - In seiner zweiten Saison 1998 sowie von 2000 bis 2016 durchgehend wurde Bryant fürs All-Star Game nominiert. Nur Kareem Abdul-Jabbar liegt mit 19 vor ihm.

20 - Mehr Spielzeiten als jeder andere für ein Team hat Bryant für die Lakers absolviert - auch wenn es 2013/14 verletzungsbedingt nur sechs Partien waren.

24 - Vor der Saison 2006/07 streifte Kobe Bryant die Trikotnummer 8 ab und verdreifachte sie.

25 - Sein letztes Spiel war das 25., in dem Bryant mindestens 50 Punkte erzielte. Nur Wilt Chamberlain (118) und Michael Jordan schafften dies häufiger. 

50 - Bei seiner Abschiedsgala nahm er 50 Würfe aus dem Feld, mehr Versuche als ein NBA-Spieler seit der Saison 1983/84. Jordan ist seinen Rekord aus dem Jahr 1993 damit los.

81 - Am 22. Januar 2006 führte er die Lakers mit sagenhaften 81 Punkten zum Sieg gegen die Toronto Raptors - übertroffen nur von Chamberlains unglaublicher 100-Punkte-Show anno 1962.

6306 - Zeit seiner Karriere stand Bryant im Verdacht, ein egoistischer Spieler zu sein und den Wurf dem Pass vorzuziehen. So haben denn auch 28 Spieler mehr Vorlagen als er in ihrer Vita.

26.200 - Bei der Zahl seiner Feldwurfversuche in den Regular Seasons liegt Bryant (der 44,73 Prozent davon traf) auf dem dritten Platz - und verkürzte den Rückstand auf Karl Malone im letzten Spiel bis auf zehn Würfe.

39.283 - Mit 33.643 Punkten in den Regular Seasons und 5640 in den Playoffs liegt Bryant jeweils auf dem dritten Rang in der Allzeit-Bestenliste.

57.297 - Ein unglaubliches Pensum an Spielminuten - umgerechnet fast 40 Tage - hat Bryant hinter sich. 48.613 Minuten in den Regular Seasons bedeuten den sechsten Platz in der ewigen Bestenliste, 8641 in den Playoffs den dritten).

303.238.062 - Es hat sich gelohnt. Sein Gehalt in Dollar sprengt jede Vorstellungskraft. Durchschnittlich strich Bryant über 15 Millionen Dollar pro Saison und rund 220.000 pro Spiel ein.

352.000.000 - Und damit nicht genug: Noch mehr Geld verdiente die Black Mamba durch seine diversen Sponsorig-Deals, unter anderem mit Nike, McDonald’s, Coca-Cola, Turkish Airlines, Mercedes-Benz and Hublot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel