vergrößernverkleinern
Klay Thompson hatte in Spiel sechs gegen OKC ein gutes Händchen
Klay Thompson hatte in Spiel sechs gegen OKC ein gutes Händchen © SPORT1

Klay Thompson zieht beim Sieg der Warriors in Oklahoma in einer Statistik mit Dirk Nowitzki gleich. Der Deutsche staunt. Golden State verrät sein Geheimnis.

Klay Thompson hat Spiel sechs der Playoff-Halbfinalserie im letzten Viertel nahezu im Alleingang zu Gunsten der Golden State Warriors gedreht.

Der Shooting Guard der Dubs steuerte in den abschließenden zwölf Minuten 19 Punkte zum 108:101-Sieg seines Teams bei den Oklahoma City Thunder bei.

Video

Damit erzielte er in diesem Abschnitt mehr Zähler als alle Spieler von OKC (18) zusammen. Außerdem egalisierte der 26-Jährige einen Wert von Dirk Nowitzki.

Dem deutschen Superstar der Dallas Mavericks gelangen in den NBA-Playoffs 2009 ebenfalls 19 Punkte im letzten Viertel.

(Der Showdown zwischen den Warriors und OKC am Dienstag um 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US)

In den letzten zehn Jahren konnte laut einer Statistik des Elias Sports Bureau nur ein Spieler die beiden übertrumpfen: 2014 kam Paul George auf 21 Zähler im Schlussabschnitt. Dabei wurden jedoch nur Akteure berücksichtigt, deren Teams das Aus drohte.

Via Twitter zollte Nowitzki seinem Nacheiferer Respekt. "Wow. Super Spiel. Klay war unglaublich", schrieb der 37-Jährige.

Zusätzlich zu seinem grandiosen Schlussspurt stellte Thompson einen Dreier-Rekord in Playoff-Spielen auf. Elf Mal traf er bei OKC aus der Distanz.

Sein Verein vermutet, dass das auch etwas mit seinen außergewöhnlichen Socken zu tun haben könnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel