vergrößernverkleinern
Lebron James hat den wohl größten Sponsorenvertrag aller Zeiten eingetütet
LeBron James hat den wohl größten Sponsorenvertrag aller Zeiten eingetütet © Getty Images

München - LeBron James' Vertrag auf Lebenszeit mit Sportartikelhersteller Nike ist offenbar noch höher als erwartet. Das deutet sein Berater an und spricht über die Verhandlungen.

Im vergangenen Dezember sorgte die Meldung für Aufsehen in der Sportwelt: NBA-Superstar LeBron James hat einen Werbevertrag mit dem Sportartikelhersteller Nike geschlossen. Laufzeit: lebenslänglich.

Von dem bisher größten Sponsoren-Vertrag für einen einzelnen Sportler in der Geschichte des Unternehmens war die Rede. Auch einen Vertrag auf Lebenszeit hatte es so noch nie gegeben.

Im Interview mit dem Lifestyle-Magazin GQ wird James' Berater Maverick Carter mit der von Kanye West kolportierten Summe von einer Milliarde Dollar konfrontiert. Der Rapper hatte die Spekulationen um die Höhe des Vertrags mit einer Zeile in seinem Song "Facts" aus seinem im Februar erschienenen Album angeheizt. Darin heißt es: "Nike treat emloyees just like slaves // Gave LeBron a billi’ not to run away."

Zu deutsch etwa: Nike behandelt seine Angestellten wie Sklaven und gibt LeBron eine Milliarde Dollar, damit er nicht wegläuft.

Über eine Milliarde Dollar

Carters Reaktion: Ein Grinsen. Und eine Handbewegung - mit dem Finger nach oben.

Eine Milliarde aufwärts also. Damit würde King James seinen NBA-Kollegen Kevin Durant von den Oklahoma City Thunder als bisherigen Spitzenreiter locker ablösen. Dieser hatte 2014 eine Zehnjahres-Vereinbarung mit Nike abgeschlossen, die ihm bis zu 300 Millionen Dollar (277 Mio. Euro) einbringt.

Carter spricht von einem "fantastischen Deal. So großartig wie ich mich fühle, so großartig fühlt sich LeBron - auch Nike fühlt sich super."

Er hob hervor, dass man - bei dieser immensen Summe zu verschmerzen - Kompromisse eingehen müsse. "Du musst bereit sein, nicht alles mitzunehmen. Seit der Minute, als die Verhandlung vorbei war, arbeiten wir jeden Tag mit diesen Leuten. Deswegen willst du bei ihnen kein schlechtes Gefühl hinterlassen", verriet Carter seine Verhandlungstaktik.

Nike und LeBron - das hat schon immer funktioniert. Bereits direkt nach der High School verpflichtete der Sportartikelriese den Superstar für sieben Jahre und zahlte ihm 93 Millionen Dollar (84 Mio. Euro).

Knapp 150 Millionen Dollar verdiente LeBron bisher in der NBA - mit gerade einmal 31 Jahren.

Laut Forbes sahnt der Superstar der Cleveland Cavaliers durch Sponsoring etwa 44 Millionen Dollar (40 Mio. Euro) pro Jahr ab - in etwa das doppelte seines NBA-Gehalts. Zum Vergleich: Dirk Nowitzki verdient jährlich rund 500.000 Dollar (457.000 Euro) durch Sponsoren.

Sein fürstliches Salär durch den neuen Deal mit dem Ausrüstergiganten würde James einem weiterem Ziel näher bringen - Milliardär zu werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel