vergrößernverkleinern
Die Zukunft von Kevin Durant in Oklahoma CIty ist ungewiss
Kevin Durant (l.) und Stephen Curry kämpfen um den Einzug ins Endspiel der Playoffs © Getty Images

Nur noch vier Siege bis zu den NBA Finals: Die Golden State Warriors eröffnen gegen die Oklahoma City Thunder die Conference Finals im Westen (3 Uhr LIVE auf SPORT1 US).

Im Finale der Western Conference kämpfen die Golden State Warriors gegen die Oklahoma City Thunder um das Ticket für das Endspiel der NBA-Playoffs.

Vor dem ersten Spiel der Best-of-Seven-Serie (Di., 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) sind die Rollen klar verteilt: OKC ist gegen das Rekordteam der Warriors, wie praktisch jedes Team der Liga, erst mal Außenseiter.

Chancenlos sind sie deswegen noch lange nicht. Auch, weil eine der wenigen Schwächen im Spiel der Warriors eine der größten Stärken der Thunder ist: Die Rebounds.

Golden State muss nach einem Fehlwurf der gegnerischen Mannschaft fast jeden vierten Ball dem Kontrahenten überlassen. In den drei Spielen, in denen sich die Warriors und Oklahoma in dieser Saison gegenüberstanden, schnappten sich die Thunder ganze 29 Prozent ihrer Offensiv-Rebounds.

Zudem konnte sich die Defensive im bisherigen Verlauf der Playoffs steigern.

Ob sie aber die Offensivpower der "Dubs" um MVP Stephen Curry entscheidend eindämmen können, erscheint fraglich. Mit Russell Westbrook und Kevin Durant bringen sie aber auch selbst genügend Punktepotential auf das Parkett.

SPORT1 begleitet die Partie LIVE im TV auf SPORT1 US und berichtet auf SPORT1.de sowie in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel