vergrößernverkleinern
Steven Adams wird von einem Fan festgehalten.
Steven Adams wird von einem Fan festgehalten. © @NBATV

Steven Adams von den Oklahoma City Thunder wird im Spiel 2 bei den San Antonio Spurs bei der entscheidenden Schlussszene von einem Fan behindert.

Beim Sieg der Oklahoma City Thunder in San Antonio (98:97) ist Center Steven Adams mit einem Fan aneinandergeraten: Adams wurde zwei Sekunden vor dem Ende von einem Spurs-Fan aus der ersten Reihe festgehalten.

Er wehrte sich mit ausladender Geste gegen den Grabsch-Angriff. Die Attacke kam beim letzten Ballbesitz der Spurs während deren Offensivaktion.

Adams konnte deshalb in dieser Szene nicht eingreifen und war kurzzeitig aus dem Spiel genommen. Aber auch so sicherte sich sein Team den Sieg.

Adams zeigte mit zwölf Punkten und 17 Rebounds eine starke Partie für Oklahoma. Der Fan-Angriff wird voraussichtlich keine Konsequenz haben, weil er letztlich keinen Einfluss auf das Spiel hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel