vergrößernverkleinern
Dieser kleine Aufnäher bringt den 76ers jährlich über fünf Millionen Euro
Dieser kleine Aufnäher bringt den 76ers jährlich über fünf Millionen Euro © Twitter/@Sixers

Philadelphia - Die Philadelphia 76ers schreiben im US-Sport Geschichte. Das NBA-Team verkauft die Werbefläche auf seinem Trikot - muss aber die Hälfte des Erlöses abgeben.

Die Philadelphia 76ers haben US-Sportgeschichte geschrieben. Der NBA-Klub verkaufte als erstes Team der vier Major Leagues (NBA, NFL, MLB, NHL) eine Werbefläche auf seinem Trikot.

Ab der Saison 2017/18 ziert ein etwa 6x6 Zentimeter großer Aufnäher die linke Brust der 76ers-Spieler.

Die Online-Ticket-Plattform StubHub lässt sich die exklusive Werbung für drei Spielzeiten jährlich umgerechnet 5,7 Millionen Euro (fünf Millionen Dollar) kosten.

"Wir sind begeistert, dass die NBA eine Vorreiterrolle unter den Major Leagues einnimmt. Wir sind froh, davon zu profitieren", sagte Philadelphia-Boss Scott O'Neil.

Die NBA erlaubt die neuen Werbeflächen ab der Saison 2017/18, solange die Partner nicht mit Glücksspiel, Alkohol oder Politik werben. Ausgeschlossen sind zudem Konkurrenten der Medien-Partner, des Ausrüsters sowie der offiziellen Partner für die Zeitmessung und den Spielball.

Die Teams müssen 50 Prozent der Einnahmen in einen gemeinsamen Fond einzahlen. Die andere Hälfte wird mit den Spielern geteilt und sorgt für einen Anstieg des Salary Cap (Gehaltsobergrenze).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel