vergrößernverkleinern
Olympics Day 12 - Basketball
Serge Ibaka spielte mit Spanien bei den Olympischen Spielen 2012 in London © Getty Images

Serge Ibaka verzichtet wegen gesundheitlicher Probleme auf einen Einsatz bei den Olympischen Spielen in Rio. Für ihn wird ein anderer NBA-Spieler für Spanien auflaufen.

Schwerer Schlag für die spanische Basketball-Nationalmannschaft.

Der gerade in einem Blockbustertrade von den Oklahoma City Thunder zu den Orlando Magic geschickte Power Forward Serge Ibaka wird bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio nicht für das Team von Trainer Sergio Scariolo auflaufen. Dies vermeldete der spanische Verband am Samstag.

Da sich Ibaka nicht zu 100 Prozent fit fühlt, trafen er und Scariolo nach mehreren Gesprächen die Entscheidung gemeinsam im Sinne der Mannschaft.

Mirotic profitiert von der Absage

Für den in der Republik Kongo geborenen Ibaka wird voraussichtlich Nikola Mirotic von den Chicago Bulls als naturalisierter Spieler in den spanischen Olympia-Kader rutschen.

Im Gegensatz zu Ibaka wird der spanische Starcenter Pau Gasol in Rio auflaufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel