vergrößernverkleinern
Dwyane Wade verlässt die Miami Heat
Dwyane Wade verlässt die Miami Heat © Getty Images

Paukenschlag zum Abschluss der Free Agency: Dwyane Wade verlässt die Miami Heat nach 13 Jahren. Der dreimalige Champion wechselt in seine Heimatstadt.

Basketball-Superstar Dwyane Wade verlässt nach 13 Jahren die Miami Heat und spielt künftig für die Bulls in seiner Heimatstadt Chicago.

Das berichten verschiedene US-Medien. Wade, der in der NBA mit Miami dreimal den Titel gewann, soll in den kommenden beiden Jahren in Chicago knapp 50 Millionen Dollar kassieren.

"Danke Dwyane Wade für großartige 13 Jahre. Du hattest einen riesengroßen Einfluss auf unsere Gemeinschaft und unser Team. Wir wünschen dir alles Gute", twitterte Heat-Besitzer Micky Arison.

Wade kam in der vergangenen Saison im Schnitt nur 30,5 Minuten pro Spiel zum Einsatz und holte 19 Punkte - seine schlechtesten Werte seit seiner Rookie-Saison 2003/04. Der 34-Jährige wurde allerdings immer wieder von Knieproblemen behindert.

Chicago schickte Jose Calderon zu den Los Angeles Lakers und Mike Dunleavy zu den Cleveland Cavaliers, um Platz für Wades Vertrag zu schaffen. Zuvor war Wade auch mit den Denver Nuggets, den Milwaukee Bucks und den Cleveland Cavaliers in Verbindung gebracht worden.

In einem Brief verabschiedete sich Wade von den Heat und begründete seinen Schritt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel