vergrößernverkleinern
Harrison Barnes soll einer der Eckpfeiler der Mavericks werden
Harrison Barnes soll einer der Eckpfeiler der Mavericks werden © twitter.com/mcuban

Die Dallas Mavericks atmen auf: Harrison Barnes unterschreibt seinen Vertrag und macht keinen Rückzieher. Doch die Mavericks gehen auf Nummer sicher.

Die Tinte ist trocken, ein erneutes Fiasko vom Tisch: Harrison Barnes hat seinen Vertrag bei den Dallas Mavericks unterschrieben. Der Neuzugang, der von den Golden State Warriors kommt, soll für die kommenden vier Jahre etwa 95 Millionen Dollar erhalten.

Nach dem Drama um DeAndre Jordan, der im Vorjahr nach einer mündlichen Zusage noch einen Rückzieher gemacht hatte und zu den Los Angeles Clippers zurückgekehrt war, gingen die Mavericks direkt nach dem Ende des Free-Agent-Moratoriums auf Nummer sicher.

Die Mavs wollten keine Zeit verlieren, noch am Mittwochabend amerikanischer Zeit unterzeichnete Barnes sein neues Arbeitspapier - früher ging es nicht. 

Zudem bewiesen die Verantwortlichen und Barnes Humor. General Manager Donnie Nelson kettete Barnes per Handschellen an sich, während Coach Rick Carlisle den Vertrag hoch hielt. Die Mavericks ketteten den Neuzugang also wortwörtlich an sich.

Besitzer Mark Cuban präsentierte das Beweisfoto der Welt und hieß Barnes in Dallas willkommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel