vergrößernverkleinern
San Antonio Spurs v Phoenix Suns
Boris Diaw wechselt von den San Antonio Spurs zu den Utah Jazz von Nationalspieler Tibor Pleiß © Getty Images

Tibor Pleiß bekommt bei den Utah Jazz neue Konkurrenz im Frontcourt. Die San Antonio Spurs traden einen Big Man für einen Zweitrundenpick nach Utah.

Tibor Pleiß bekommt neue Konkurrenz bei den Utah Jazz: Die Mannschaft aus Salt Lake City hat sich in einem Trade mit den San Antonio Spurs die Dienste des französischen Power Forward Boris Diaw gesichert. 

Im Gegenzug bekommen die Spurs Zweitrundenpick Olivier Hanlan, der aktuell noch in Europa spielt. Dieser Trade war nötig geworden, weil die Spurs für die Verpflichtung von Pau Gasol Platz unter dem Salary Cap Platz schaffen mussten.

Der 34-jährige Landsmann von Jazz-Center Rudy Gobert gewann 2014 mit den Spurs den NBA-Titel und legte in der vergangenen Saison in 18 Minuten 6,4 Punkte und 2,3 Rebounds auf.

Mit seiner Erfahrung aus 13 NBA-Jahren und seiner offensiven und defensiven Variabilität soll Diaw als Backup für Power Forward Derrick Favors dienen und eine Führungsrolle in der Kabine übernehmen. 

Das sind schlechte Nachrichten für Tibor Pleiß, der nun einen weiteren Konkurrenten im Kampf um Minuten im Jazz-Frontcourt hat. Die Jazz setzten Pleiß in der vergangenen Saison in lediglich zwölf Partien ein und er verbrachte große Teile der Saison in der D-League, in der er mit zwölf Punkten und zehn Rebounds starke Leistungen zeigte.

Mit der Verpflichtung von Diaw scheint mehr Spielzeit für den deutschen Nationalspieler noch unwahrscheinlicher, denn bereits hinter Rudy Gobert und Derrick Favors tat sich der 26-Jährige schwer, Minuten zu bekommen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel