vergrößernverkleinern
Mark Cuban und Dirk Nowitzki
Mark Cuban und die Mavs statteten Dirk Nowitzki mit einem neuen Zweijahresvertrag aus © Getty Images

Dirk Nowitzki kann sich offenbar ein Karriereende nach der nächsten Saison vorstellen. Seinen neuen Vertrag bezeichnet er als Belohnung für seine Loyalität.

Dirk Nowitzki hat sich vor seinem Tennis-Charity-Spiel zu seinen Plänen für die NBA-Zukunft geäußert.

"Ich habe immer gesagt, dass ich von Jahr zu Jahr schauen werde", sagte Nowitzki. Im Sommer hatte der deutsche Superstar bei den Dallas Mavericks einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben, der ihm 50 Millionen Dollar einbringen könnte. Allerdings sind im zweiten Jahr nur fünf Millionen garantiert, falls die Mavericks das Geld für einen namhaften Free Agent verwenden können.

Den Zahltag durch Besitzer Mark Cuban begründete er mit seiner Loyalität zu den Texanern. "Er war unglaublich loyal zu mir und ich habe auch gezeigt, dass ich meine letzten Jahre hier verbingen möchte. Ich glaube, er wollte mich auf diesem Weg belohnen. Ich fühle mich deswegen großartig und erwünscht."

Nowitzki zieht allerdings auch ein Karriereende nach einem Jahr in Betracht. "Mein Zweijahresvertrag bedeutet nicht automatisch, dass ich diese zwei Jahre spiele. Wir werden sehen, was mein Körper sagt und dann im nächsten Jahr entscheiden", so Nowitzki.

Allerdings sei es sein großer Wunsch, die zwei Jahre zu spielen und dann weiterzuschauen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel