vergrößernverkleinern
Atlanta Hawks v Cleveland Cavaliers, Game 2
LeBron James und Mo Williams werden nicht mehr gemeinsam auflaufen © Getty Images

Kehrtwende bei Mo Williams: Der Point Guard macht nun doch Schluss. Das Team seines Kumpels LeBron James hat jetzt nur noch einen unerfahrenen Ersatzmann für Kyrie Irving.

Maurice "Mo" Williams hat sich doch noch einmal anders entschieden.  

Der Point Guard der Cleveland Cavaliers beendete seine Karriere nur wenige Tage nachdem er verkündet hatte, noch ein Jahr dranhängen zu wollen.

Kurz vor dem Media Day beim Titelverteidiger der NBA informierte der 33-Jährige die sportliche Führung der Cavs von seinem Sinneswandel.

Clevelands General Manager David Griffin sagte auf einer Presskonferenz, dass man ein solches Szenario für möglich gehalten habe. Auf der offiziellen Kaderliste für das anstehende Trainingscamp war Williams aber noch dabei.

Damit verliert Clevelands Superstar LeBron James nicht nur einen guten Freund, sondern auch einen wichtigen Backup für Kyrie Irving. Mit Rookie Kay Felder haben die Cavs jetzt nur noch einen weiteren Point Guard im Team.

James und Williams spielten von 2008 bis 2010 gemeinsam für Cleveland, 2015 kam es zum Wiedersehen.

In der vergangenen Saison kam Williams im Schnitt auf 8,2 Punkte und 2,4 Assists. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel