vergrößernverkleinern
Oklahoma City Thunder v Golden State Warriors - Game Seven
Russell Westbrook wurde gegen Dallas vom Ring geblockt © Getty Images

Dirk Nowitzki darf in der Preseason erstmals für die Mavs ran. Gegen OKC springt ein Sieg dabei heraus. Thunder-Star Russell Westbrook patzt beim Dunk-Versuch.

Dirk Nowitzki hat ein erfolgreiches Debüt in der NBA-Preseason gefeiert.

Der deutsche Superstar gewann mit den Dallas Mavericks in seinem ersten Einsatz in der Vorbereitung mit 114:109 (46:42) gegen die Oklahoma City Thunder. Nowitzki durfte dabei 16 Minuten ran und erzielte acht Punkte.

Bester Werfer war sein Backup Dwight Powell, der von der Bank aus kommend 16 Zähler erzielte. J.J. Barea glänzte mit 15 Punkten, Rookie Nicolas Brussino betrieb mit elf Punkten bei drei verwandelten Dreiern erneut Eigenwerbung.

Neuzugang Andrew Bogut griff sich elf Rebounds, der ebenfalls von den Warriors gekommene Harrison Barnes blieb mit vier Zählern dagegen erneut blass.

Auf Seiten der Thunder überzeugten Ersan Ilyasova (19 Punkte, elf Rebounds) und Enes Kanter (13/11) mit Double-Doubles. Superstar Russell Westbrook kam bei einer 33-prozentigen Wurfquote auf zwölf Zähler.

Für Lacher sorgte Westbrook zu Beginn des dritten Viertels, als er bei einem Fastbreak zum Dunking hochging, dabei aber am Ring scheiterte und zu Boden stolperte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel