vergrößernverkleinern
Die Hawks stehen bei sieben Siegen und zwei Niederlagen
Die Hawks stehen bei sieben Siegen und zwei Niederlagen © Getty Images

Die Atlanta Hawks sind auch von Kellerkind Philadelphia nicht zu stoppen. Dennis Schröder verliert zu oft den Ball, zeigt aber ansonsten eine starke Leistung.

Die Atlanta Hawks sind in der NBA (LIVE im TV auf SPORT1 US) in bestechender Form.

Das Team von Dennis Schröder bezwang die Philadelphia 76ers mit 117:96 und feierte den vierten Sieg in Serie.

Dennis Schröder überzeugte mit 16 Punkten, acht Assists und fünf Rebounds in 28 Minuten, auch wenn er sich fünf Ballverluste leistete. Seine Wurfquote war mit sieben Treffern bei zehn Versuchen (2 von 2 Dreiern) stark.

Die Hawks glänzten mit einer starken Teamleistung, insgesamt sechs Spieler punkteten zweistellig. Tim Hardaway war von der Bank kommend mit 20 Zählern bester Werfer, Dwight Howard gelang mit zehn Punkten und elf Rebounds ein Double-Double.

Für die Sixers, die Joel Embiid im Back-to-Back schonten, war Jahlil Okafor (18) bester Punktesammler.

Atlanta riss sich nach einem missglücktem Start zusammen. Die Gastgeber verloren im ersten Viertel neun Mal den Ball und deswegen auch den Abschnitt mit 23:27. In den folgenden drei Vierteln musste Trainer Mike Budenholzer aber nur noch neun Turnovers beobachten.

"Es war wie, als wenn wir ihnen den Ball geben und sie einfach loslaufen und punkten", so Budenholzer: "Aber Respekt an unsere Jungs, dass sie das gedreht haben und mit toller Ballbewegung, Selbstvertrauen und weniger Turnovern gespielt haben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel