Video

Dennis Schröder behält in den Schlusssekunden die Nerven und sichert Atlanta den nächsten Sieg. Miami hilft auch ein Rekordauftritt von Hassan Whiteside nicht.

Dennis Schröder hat die Atlanta Hawks nervenstark zu einem knappen 93:90-Sieg bei den Miami Heat geführt.

Der Point Guard sicherte Atlanta fünf Sekunden vor dem Ende mit zwei verwandelten Freiwürfen den fünften Erfolg in Serie. Dabei blieb das Team von Mike Budenholzer knapp 17 Punkte unter dem Saisonschnitt und traf im Schlussviertel nur 35 Prozent (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

"Wir haben auswärts gegen ein Team, das jede Nacht alles gibt, einen Weg gefunden, zu gewinnen. Das ist positiv", war Budenholzer nicht unzufrieden.

Mit 18 Zählern war Schröder Topscorer der Hawks, bei denen insgesamt sechs Spieler zweistellig punkteten. Zudem verteilte der 23-Jährige vier Assists, leistete sich aber auch fünf Turnover. Dwight Howard (elf Punkte, elf Rebounds) kam auf ein Double-Double, musste aber am Ende des dritten Viertels mit Oberschenkelproblemen vom Feld (Ergebnisse und Spielplan der NBA).

Bei den Heat legte Center Hassan Whiteside mit 19 Punkten und dem ligaweiten Saisonrekord von 25 Rebounds (zehn offensiv) einmal mehr ganz starke Werte auf. Auch Josh Richardson markierte 19 Zähler.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Mit einer Bilanz von 8:2 Siegen ist Atlanta hinter Meister Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James Zweiter der Eastern Conference.

Miami (2:8) rangiert im Osten nach der sechsten Pleite in Folge nur auf Platz 14.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel