vergrößernverkleinern
Chris Paul zog sich die Verletzung im Spiel gegen die OKC Thunder zu © Getty Images

Hiobsbotschaft für die Los Angeles Clippers: Superstar Chris Paul fällt bis zu zwei Monate verletzt aus. Es ist nicht das erste mal, dass ihn diese Verletzung ausbremst.

Die Los Angeles Clippers müssen lange ohne ihren wichtigsten Mann auskommen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Die Daumenverletzung von Chris Paul stellte sich laut ESPN als Bänderriss heraus. Damit fällt der Superstar sechs bis acht Wochen aus.

Paul hatte sich die Blessur in der Nacht auf Dienstag im zweiten Viertel gegen die Oklahoma City Thunder zugezogen. Auch ohne ihren Point Guard gewannen die Clippers die Partie im Anschluss mit 120:98.

(Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen. Jeden Donnerstag um 23:30 Uhr im TV auf SPORT1.)

Die Hiobsbotschaft vom Ausfall Pauls überschattet den siebten Sieg in Folge nun jedoch bei Weitem. Der neunmalige All-Star legte in dieser Saison bisher durchschnittlich 17,5 Punkte, 9,7 Assists und 5,3 Rebounds auf.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Paul hatte bereits 2012 die gleiche Verletzung erlitten und war getapt weiter aufgelaufen. Nun soll der 31-Jährige jedoch die Zeit bekommen, seinen Daumen ausheilen zu lassen. Den Clippers fehlt aktuell auch Blake Griffin mit einer Knie-OP aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel