vergrößernverkleinern
Paul Zipser gab in New York sein Debüt in der Starting Five
Paul Zipser gab in New York sein Debüt in der Starting Five © Getty Images

Paul Zipser steht zum ersten Mal in der Starting Five der Chicago Bulls. Doch auch er kann die deutliche Niederlage gegen die Knicks nicht verhindern.

Ausgerechnet bei seinem NBA-Debüt in der Starting Five musste der deutsche Nationalspieler Paul Zipser mit seinen Chicago Bulls eine deutliche Niederlage in New York hinnehmen.

Die Bulls unterlagen im Madison Square Garden den Knicks mit 89:104 (51:54) und verloren damit das dritte Mal hintereinander (Ergebnisse und Spielplan).

Zipser rückt in die Starting Five

Chicago musste auf den Star der Mannschaft, Jimmy Buttler, wegen einer Krankheit verzichten. Auch Nikola Mirotic und Denzel Valentine konnten nicht auflaufen, weshalb Zipser in die Starting Five rückte.

"Ich war begeistert, als ich gehört habe, dass ich in der berühmtesten Arena der Welt als Starter spielen darf", sagte Zipser der Tageszeitung Chicago Tribune nach seiner Premiere: "Es hat so viel Spaß gemacht. Ich habe gut angefangen, aber in der zweiten Hälfte hat die Aggressivität gefehlt."

Zipser kam auf 34 Minuten Spielzeit - zuvor hatte er in der gesamten Saison lediglich insgesamt 57 Minuten auf dem Parkett gestanden. Dabei lieferte der 22-Jährige mit sieben Punkten, fünf Rebounds und zwei Assists eine ordentliche Leistung ab (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US). 

Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass

Dies reichte aber nicht, um die Knicks um ihren Superstar Carmelo Anthony (23 Punkte, neun Rebounds, sechs Assists) zu stoppen. Für Derrick Rose und Joakim Noah war es ein besonderer Sieg, da sie in der letzten Saison noch für die Chicago Bulls aufliefen.

Wade hadert mit Ausfällen

Bester Werfer bei den Bulls war Superstar Dwyane Wade mit 22 Punkten. Der zwischendurch ausgemusterte Rajon Rondo musste zunächst auf der Bank Platz nehmen, kam dann aber in 23 Minuten Spielzeit auf vier Punkte und acht Rebounds. 

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

"Wir mussten auf drei Jungs verzichten. Wir haben nicht den Luxus, um solche Schlüsselspieler ersetzen zu können. Hoffentlich fallen am Samstag nicht noch mehr aus und wir haben zumindest einen oder zwei Spieler zurück", sagte Wade.

Die Bulls liegen nach der Niederlage mit 19 Siegen und 21 Niederlagen auf dem neunten Rang der Eastern Conference (Die Tabellen der NBA).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel