vergrößernverkleinern
New Orleans Pelicans v Dallas Mavericks
DeMarcus Cousins liegt desöfteren im Clinch mit den Schiedsrichtern © Getty Images

DeMarcus Cousins von den New Orleans Pelicans bekommt in Miami ein technisches Foul aufgebrummt. Jetzt muss er erneut für eine Partie aussetzen.

Für die New Orleans Pelicans rücken die Playoffs in der NBA nach der 112:120-Pleite bei den Miami Heat in weite Ferne. Die Pelicans liegen als Zwölfter der Western Conference bereits sechs Siege hinter den Denver Nuggets.

Beim Unterfangen, die Saison doch noch zu verlängern, müssen sie in der nächsten Partie gegen die Houston Rockets auch noch auf DeMarcus Cousins verzichten. "Boogie" bekam im Spiel gegen die Heat, nachdem er sich über eine Schiedsrichterleistung lautstark beschwert hatte, ein technisches Foul aufgebrummt - sein 19. in dieser Saison.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Die Regeln in der NBA sehen vor, dass jeder Spieler nach dem 16. Technical nach jedem weiteren automatisch für ein Spiel gesperrt wird.

Den Rekord von Rasheed Wallace aus der Saison 2000/2001 mit 41 technischen Fouls wird Cousins bei nur noch 14 ausstehenden Partien nicht brechen können.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel