vergrößernverkleinern
Russell Westbrook (M.) ist auf dem Weg zum Triple-Double-Rekord © Getty Images

Russell Westbrook nimmt unaufhaltsam Kurs auf den Triple-Double-Rekord in der NBA. Gegen die San Antonio Spurs verspielen seine OKC Thunder aber eine Riesenführung.

Russell Westbrook setzt seine persönliche Rekordjagd in der NBA fort. Der Superstar erzielte sein 39. Triple-Double der Saison, musste aber mit den Oklahoma City Thunder gegen die San Antonio Spurs eine bittere 95:100 (54:41)-Niederlage hinnehmen.

OKC führte im dritten Viertel bereits mit 21 Punkten (69:48). Doch die Spurs meldeten sich eindrucksvoll zurück und holten sich durch einen Dunk von LaMarcus Aldridge 20 Sekunden vor dem Ende ihre erste Führung der gesamten Partie. Im nächsten Angriff blockte der All-Star zudem Westbrooks Wurfversuch (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

"Es ist ein großartiger Sieg", freute sich auch Manu Ginobili. "Wir haben so einen gebraucht. Wir haben 30 Minuten nicht gut gespielt, aber wir sind zurückgekommen."

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Rekord in greifbarer Nähe

San Antonio bekam Westbrook vor allem gegen Ende immer besser in den Griff. "Sowas passiert manchmal. Manchmal gewinnst du das Spiel nicht. Bleib am Ball. Wir werden keine Probleme haben", meinte der Point Guard.

Westbrook brachte es am Ende auf 32 Punkte, 15 Rebounds und zwölf Assists. Mit zwei weiteren Triple-Doubles würde der 28-Jährige den Rekord von Oscar Robertson aus der Saison 1961/62 einstellen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel