vergrößernverkleinern
Atlanta Hawks, Dennis Schröder, NBA
Dennis Schröder war erneut der beste Akteur auf dem Platz © Getty Images

Ausgerechnet gegen Schlusslicht Brooklyn Nets können die Atlanta Hawks nicht punkten. Auch Dennis Schröder und Rückkehrer Paul Millsap können die Pleite nicht verhindern.

Erneut mussten sich die Atlanta Hawks um Dennis Schröder ausgerechnet den Brooklyn Nets geschlagen geben. Nachdem es bereits vergangene Woche eine Niederlage gegen den Tabellenletzten setzte, wurden die Gäste aus Atlanta dieses Mal mit 82:91 nach Hause geschickt. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US)

Dennis Schröder war dabei noch bester Akteur der Hawks. Seine 16 Punkte und acht Assists waren allerdings zu wenig. Auch Rückkehrer Paul Millsap konnte bei seinem Comeback nach einer sieben Spiele langen Verletzungspause nicht entscheidend helfen. Der All Star kam auf 14 Punkte.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und konnten das erste Viertel mit 29:24 für sich entscheiden. 26 der 29 Punkte gingen allein auf das Konto von Brook Lopez und Jeremy Lin, die auch im Anschluss die bestimmenden Akteure der Nets blieben.  Lopez sammelte insgesamt 29 Punkte. Lin verbuchte 15 Zähler.

Trotz der Niederlage dürfen die Hawks (39-38) weiter mit den Playoffs rechnen. Das Schröder-Team liegt weiter auf Platz sechs der Eastern Conference. Allerdings liegen die Indiana Pacers auf dem neunten Rang nur noch zwei Siege zurück.  (Die Tabellen der NBA)

Die Nets bleiben weiter abgeschlagen Letzter. Mit 18 Saisonsiegen bei 59 Niederlagen hat das Team aus New York die schlechteste Bilanz der NBA vorzuweisen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel