vergrößernverkleinern
Jimmy Butler war beim Sieg der Chicago Bulls nicht zu stoppen © Getty Images

Die Chicago Bulls nehmen Kurs auf die NBA-Playoffs. Gegen die 76ers laufen Jimmy Butler und Nikola Mirotic heiß. Die Rückkehr von Dwyane Wade rückt näher.

Chicago darf sich weiter Hoffnungen auf die NBA-Playoffs machen. Die Bulls siegten bei den Philadelphia 76ers 102:90 (53:47) und gewannen damit fünf der letzten sechs Spiele (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Überragender Mann beim Team von Head Coach Fred Hoiberg war Jimmy Butler, dem mit 19 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists das vierte Triple-Double seiner NBA-Karriere gelang. "Ich weiß, wohin ich das Team führen will", meinte der Matchwinner.

Zipser startet erneut

Unterstützung erhielt Butler von Nikola Mirotic, der 22 Zähler machte und sechs von acht Dreiern verwandelte. Nationalspieler Paul Zipser stand bei den Bulls erneut in der Starting Five und verbuchte in 24 Minuten sieben Punkte, drei Rebounds und einen Ballgewinn.

Im Kampf um die letzten Playoff-Plätze in der Eastern Conference belegen die Bulls (39 Siege - 40 Niederlagen) nun Platz sieben vor den Indiana Pacers (39-40) und Miami Heat (38-40). Gegen beide Mannschaften hat Chicago den direkten Vergleich gewonnen.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Wade vor Rückkehr

Gute Nachrichten gab es derweil auch abseits des Platzes. Leistungsträger Dwyane Wade, dessen Saison nach einem Ellenbogen-Bruch eigentlich für beendet erklärt wurde, trainierte bereits wieder und könnte schon am Samstag gegen Brooklyn zurückkehren.

"So weit ist es noch nicht", meinte Hoiberg. "Wir trainieren und hoffentlich absolviert er ein weiteres gutes, solides Training mit Kontakt. Dann kehrt er hoffentlich bald in den Kader zurück."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel