vergrößernverkleinern
Milwaukee Bucks v Toronto Raptors - Game One
Giannis Antetokounmpo (l.) ist beim Sieg der Bucks über die Raptors bester Scorer © Getty Images

Der "Greek Freak" führt die Milwaukee Bucks zum Start der NBA-Playoffs zum Sieg gegen die Toronto Raptors. Für die Kanadier geht damit eine schwarze Serie weiter.

Die Milwaukee Bucks haben im ersten Spiel der NBA-Playoffs (LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM sowie im LIVESTREAM auf DAZN) einen überraschenden Sieg gegen die als Geheimfavorit gehandelten Toronto Raptors eingefahren.

Die Bucks um ihren Star Giannis Antetokounmpo setzten sich dabei in der best-of-seven-Serie mit 97:87 (46:51) in Toronto durch (Spielplan und Ergebnisse der NBA-Playoffs im Überblick).

"Greek Freak" führt Bucks zum Sieg

Bester Scorer der Bucks war einmal mehr der "Greek Freak" Antetokounmpo mit 28 Punkten. Ebenfalls zweistellig punktete Rookie Malcolm Brogdon (16), der zudem vier seiner sieben Dreier traf.

Die Raptors dagegen verloren zum achten Mal hintereinander ihr erstes Spiel in den NBA-Playoffs. "Unsere zweite Hälfte war katastrophal", sagte Raptors-Coach Dwane Casey dementsprechend bedient. "Wir haben ohne Tempo, ohne Rhythmus und ohne Bewegung gespielt."

In der zweiten Hälfte holte das Heimteam insgesamt nur 32 Punkte.

Negativserie der Raptors im ersten Playoff-Spiel setzt sich fort

Und auch Torontos Shooting Guard DeMar DeRozan konnte sich die erneute Niederlage im ersten Spiel der Serie nicht erklären. "Wenn wir eine Antwort hätten, hätten wir sie vielleicht heute gegeben", sagte DeRozan. "Aber es ist etwas, was für uns nicht unbekannt ist zu diesem Zeitpunkt. Aber es ist niemals ideal."

Torontos Star kam zwar auf 27 Punkte, traf aber nur sieben seiner 21 Würfe aus dem Feld. Diese Leistung stand symbolisch für sein Team, das insgesamt nur 36 Prozent seiner Würfe aus dem Feld sowie lediglich fünf von 23 Dreierversuchen verwandelte.

Auch Point Guard Kyle Lowry erwischte einen sehr schlechten Tag und traf nur zwei seiner elf Würfe aus dem Feld sowie keinen seiner sechs Dreierversuche.

Das zweite Spiel der Serie findet am Dienstag erneut in Toronto statt. "Der Sieg ist toll für uns, aber wir müssen uns jetzt auf das zweite Spiel konzentrieren. Wir wissen, dass sie jetzt noch erbitterter kämpfen werden", sagte Antetokounmpo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel