vergrößernverkleinern
Portland Trail Blazers v Golden State Warriors - Game Two
Die Golden State Warriors ließen den Portland Trail Blazers in Spiel zwei keine Chance © Getty Images

Die Golden State Warriors lassen in den NBA-Playoffs weiter nichts anbrennen. Gegen Portland wird Kevin Durant geschont. Steph Curry knackt einen Meilenstein.

Wohl dem, der so einen Kader besitzt: Auch ohne den leicht angeschlagenen Superstar Kevin Durant fegten die Golden State Warriors über die Portland Trail Blazers hinweg und setzen sich vor heimischer Kulisse problemlos mit 110:81 (55:46) durch (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Die Warriors bauten damit ihre Führung in der Best-of-seven-Serie auf 2:0 aus. Spiel drei findet allerdings in Portland statt.

Curry und Lillard treffen Korb selten

Die sonst so überragenden Backcourt-Duos hatten dabei auf beiden Seiten Probleme in Sachen Treffsicherheit.

Während Steph Curry und Klay Thompson nur zwölf ihrer 35 Versuche trafen, waren es beim Portland-Duo Damian Lillard und CJ McCollum sogar nur neun ihrer 34 Versuche.

In Spiel eins der Serie hatten die für Portland unverzichtbaren Collum und Lillard zusammen noch 75 Punkte erzielt.

Curry erreicht Warriors-Meilenstein

Superstar Curry war mit 19 Punkten dennoch Top-Scorer der Partie. Mit sechs Assists, sechs Rebounds und vier Steals rundete der noch amtierende MVP eine - abgesehen von der Wurfquote - starke Leistung ab.

Curry ist nun neben Rick Barry der einzige Spieler in der Warriors-Geschichte, der in den Playoffs 100 Steals geholt hat.

Shaquille O'Neals Erzfeind JaVale McGee erzielte von der Bank kommend 15 Punkte, während Draymond Green und Andre Iguodala wie so oft mit einer guten Allround-Performance überzeugten.

Durant könnte erneut pausieren

Die Warriors glänzten dabei vor allem in der Defense und ließen im dritten Viertel nur zwölf Punkte der Trail Blazers zu.

Angesichts des lockeren Siegs der Dubs denkt ihr Coach Steve Kerr darüber nach, Durant, der an einer gezerrten Wade laboriert, auch in Spiel drei pausieren zu lassen. 

"Er ist deprimiert. Er will natürlich spielen. Aber er weiß, dass wir das Vernünftige tun müssen, nämlich langfristig denken", sagte Kerr.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel