vergrößernverkleinern
Utah Jazz v Los Angeles Lakers
Kobe Bryant beendete am 13. April 2016 seine legendäre NBA-Karriere bei den Los Angeles Lakers © Getty Images

LaVar Ball, Vater von Basketball-Supertalent Lonzo Ball, hat für Lakers-Legende Kobe Bryant wenig übrig. Sein Sohn und er könnten auf dessen Ratschläge verzichten.

LaVar Ball, Vater von College-Star Lonzo Ball, ist auf dem besten Weg, die halbe NBA gegen sich und seinen Sprössling aufzubringen, noch bevor der hochgelobte Lonzo den ersten Ball in der besten Basketball-Liga der Welt in der Hand hatte.

Nach Kritik an Michael Jordan und LeBron James hat sich der Übervater nun den nächsten Superstar vorgeknöpft. "Ich brauche keine Ratschläge von Kobe Bryant. Zo muss einfach sein Spiel spielen", polterte Ball senior bei ESPN.

Gerüchten zufolge könnte sein Sohn seine NBA-Karriere in der kommenden Saison als Nummer 1 Draft-Pick bei den Los Angeles Lakers beginnen, bei denen Bryant nach 20 Jahren und fünf Meistertiteln im Vorjahr seine Laufbahn beendet hatte.

Bryant hatte schon mehrmals angekündigt, dass er seine Erfahrung künftig gern mit jungen Spielern in der NBA teilen und ihnen mit Rat und Tat zur Seiten stehen wolle. Aktuell soll er unter anderem Celtics-Superstar Isaiah Thomas unter seine Fittiche genommen haben.

"Wenn Kobe beim Training etwas auffällt und Lonzo hört auf seinen Rat, soll mir das Recht sein. Aber nur davon, mit Kobe zu sprechen, wird man kein guter Spieler. Ich werde niemandem blind folgen", klärte LaVar Ball aber schon jetzt die Fronten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel