vergrößernverkleinern
Cleveland Cavaliers v Boston Celtics - Game Two
Jetzt ist es endgültig fix: Kyrie Irving (links) und Isaiah Thomas tauschen die Teams © Getty Images

Die Boston Celtics stocken ihr Trade-Paket wegen der Verletzung von Isaiah Thomas noch einmal auf. Der Weg für den Blockbuster-Tausch ist endgültig frei.

Die Hängepartie hat ein Ende: Die Cleveland Cavaliers und die Boston Celtics haben rechtzeitig vor der Trade-Deadline die letzten Details für den Blockbuster-Deal um die All-Star-Pointguards Kyrie Irving und Isaiah Thomas geklärt.

Die Celtics legten auf das bestehende Paket, in dem auch Bostons Jae Crowder und Ante Zizic sowie ein Erstrundenpick der Brooklyn Nets nach Cleveland gehen, noch einen Zweitrundenpick für das Jahr 2020 oben drauf.

Der Vize-Champion nahm die Verhandlungen nochmals auf, nachdem der zweimalige All Star Thomas wegen Hüftproblemen durch den Medizincheck gefallen war.

Wann der 28-Jährige aufs Parkett zurückkehren kann, ist noch nicht klar. Thomas selbst bekräftigte aber, dass ihn die Blessur nicht dauerhaft behindern und er zu alter Stärke zurückfinden werde:

"Es stand nie zur Diskussion, dass ich nicht zurückkommen werde. Vielleicht kehre ich nicht so früh zurück, wie sich das jeder wünscht, aber ich werde wieder da sein und derselbe Spieler sein wie zuvor", gab sich der Superstar bei ESPN kämpferisch.

Cleveland hatte eigentlich sogar auf einen weiteren Erstrundenpick geschielt, doch der Rekordchampion aus Boston fand am Verhandlungstisch offenbar die richtigen Argumente, um das Paket auch mit einem Zweitrundenpick zu schnüren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel