vergrößernverkleinern
Dennis Schröder scheiterte mit den Atlanta Hawks in den Playoffs
Dennis Schröder wurde wegen Körperverletzung festgenommen © Getty Images

München - Dennis Schröder ist in Atlanta verhaftet worden. Ihm wird offenbar Körperverletzung zur Last gelegt. Die Hawks reagieren mit einem ersten Statement.

Der deutsche NBA-Profi Dennis Schröder von den Atlanta Hawks ist in den USA festgenommen worden.

Dies teilte die Polizei im US-Bundesstaat Georgia mit. Der 24 Jahre alte Braunschweiger wurde demnach in seinem Wohnort Brookhaven festgenommen und später gegen Kaution freigelassen.

Opfer mit Schlägen und Tritten traktiert

Wie ESPN berichtete, ereignete sich der Vorfall in den frühen Morgenstunden in einer Shisha-Bar.Eine Überwachungskamera filmte Schröder und drei weitere Personen, die sich zunächst in einem heftigen Disput mit dem Opfer befanden.

Laut Polizeireport gingen die Handgreiflichkeiten demnach von Schröder aus, der das Opfer geschubst haben soll. Danach traktierten Schröder und die anderen Personen das Opfer mit Schlägen und Tritten.

Die herbeigerufenen Polizisten trennten Schröder und die anderen Täter vom Opfer. Die Person habe laut Polizei Schürfwunden am rechten Knie erlitten sowie über Schmerzen am rechten Knöchel geklagt und wurde danach ins Krankenhaus gebracht.

Schröder nach Zahlung einer Kaution wieder frei

Inzwischen ist Nationalspieler Schröder, nach Zahlung einer Kaution, wieder auf freiem Fuß.

Ademola Okulaja, Schröders Berater, wollte sich auf SPORT1-Nachfrage nicht zu den Geschehnissen äußern.

Die Atlanta Hawks, Schröders Team, gaben inzwischen ein erstes Statement ab: "Wir wissen von einem Vorfall mit Dennis Schröder am frühen Morgen. Wir sammeln weitere Informationen und werden aus Respekt vorerst keine weiteren Statements abgeben." Ein Hawks-Sprecher teilte ferner mit, dass Schröder am Sonntag mit der Mannschaft zu einem Testspiel nach Miami mitreisen werde.

Hawks starten gegen Nowitzki

Schröder geht bei den Hawks bereits in seine fünfte NBA-Saison - seine zweite als Starter. Im vergangenen Jahr schloss der Braunschweiger einen Vertrag über 70 Millionen Dollar ab und katapultierte sich damit endgültig in die NBA-Spitze. Auch sportlich überzeugte Schröder in der abgelaufenen Saison mit durchschnittlich 17,9 Punkten und 6,3 Assists.

Auch bei der Europameisterschaft in Israel und der Türkei überzeugte Schröder und führte das deutsche Team bis ins Viertelfinale.

In der kommenden Saison galt der Deutsche eigentlich als Anwärter auf den Award des "Most Improved Player". Am 18. Oktober startet der 24-Jährige mit den Hawks in die Saison und trifft auf die Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki. Aktuell ist noch nicht absehbar, inwieweit sich der Vorfall auf den Start und die Vorbereitungsspiele auswirkt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel