vergrößernverkleinern
Michael Sam wird nicht mehr für die Rams spielen
Michael Sam wird nicht mehr für die Rams spielen © getty

Der homosexuelle Footballer Michael Sam darf wieder von einer Karriere in der US-Profiliga NFL träumen.

Nach Informationen des TV-Senders ESPN wollen die Dallas Cowboys den Defensive End kurz vor dem Saisonauftakt am Donnerstag in ihren Trainingskader aufnehmen.

Auf diesem Weg wäre es möglich, sich für das NFL-Aufgebot zu empfehlen.

Sam war am Samstag der letzten Kaderreduzierung bei den St. Louis Rams zum Opfer gefallen. Sollte er es bei den Cowboys schaffen, wäre Sam der erste offen homosexuelle Profi in der NFL-Geschichte.

Der Amerikaner war bei der Talenteverteilung (Draft) in der siebten Runde an Position 249 ausgewählt worden und hatte nach ansprechenden Leistungen in der Pre-Season den 53-Mann-Kader der Rams denkbar knapp verpasst.

Der Start in die NFL-Saison LIVE im TV auf SPORT1 US

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel