vergrößernverkleinern
Marshawn Lynch (M.) sorgte für zwei Touchdowns für die Seahawks
Marshawn Lynch (M.) sorgte für zwei Touchdowns für die Seahawks © getty

Die Seattle Seahawks sind mit einem Paukenschlag in die neue NFL-Saison gestartet.

Der NFL-Champion der vergangenen Saison fertigte im Auftaktspiel die Green Bay Packers mit 36:16 (17:10) ab und setzte direkt im ersten Spiel ein Ausrufezeichen.

Vor allem Running Back Marshawn Lynch wurde seinem Status als Superstar gerecht und trug den Ball zweimal in die Endzone der Packers. Bei 20 Laufversuchen erzielte Lynch 110 Yards Raumgewinn.

Auch Quarterback Russel Wilson zeigte sich in blendender Form und sorgte für 191 Yards und zwei Touchdowns.

Seinem gegenüber Aaron Rodgers gelangen 189 Yards, doch neben einem Touchdown-Pass leistete sich der Routinier auch eine Interception.

Am Ausgang der Partie gab es früh wenig Zweifel, denn Seattles Verteidigung war zum Auftakt der Saison 2014 ebenfalls auf Zack.

Packers-Spielmacher Rodgers wurde dreimal gesacked, Tony McDaniel erwischte Derek Sherrod in Green Bays Endzone für zwei weitere Punkte, und Cornerback Richard Sherman langweilte sich die gesamte Partie.

In Woche 2 müssen sich die San Diego Chargers vor eigenem Publikum gegen Meister Seattle beweisen, Green Bay empfängt zu Hause die New York Jets.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel