vergrößernverkleinern
Antonio Brown tritt seinem Gegenspieler ins Gesicht
Antonio Brown tritt seinem Gegenspieler ins Gesicht © getty

Antonio Brown von den Pittsburgh Steelers hat am 1. Spieltag der NFL mit einer brutalen Aktion für Aufsehen gesorgt.

Beim 30:27-Sieg gegen die Cleveland Browns trat der Wide Receiver am Ende eines 46-Yard-Punt-Returns Gegenspieler Spencer Lanning aus vollem Lauf mit der Sohle voraus ins Gesicht.

Browns-Punter Lanning war das letzte Hindernis, das Brown auf dem Weg zu einem möglichen Touchdown zu überwinden hatte. Statt Lanning jedoch zu umlaufen, setzte Brown zu einem Sprung an und erwischte seinen Gegenspieler dabei sowohl am Helm als auch an der Schulter.

Die Aktion zog eine 15-Yard-Strafe gegen die Steelers wegen unnötiger Härte nach sich. Darüber hinaus droht Brown eine nachträgliche Strafe durch die NFL.

Der 26-Jährige beendete das Spiel mit 116 Yards Raumgewinn und einem Touchdown.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel