vergrößernverkleinern
Robert Griffin III hat bei seiner Knöchelverletzung zumindest keinen Bruch erlitten
Robert Griffin III hat bei seiner Knöchelverletzung zumindest keinen Bruch erlitten © getty

Star-Quarterback Robert Griffin III von den Washington Redskins aus der NFL kann nach seiner Knöchelverletzung zumindest leicht aufatmen.

Wie eine Kernspintomographie zeigte, hat sich der 24-Jährige keine Fraktur im Knöchel zugezogen. Das bestätigte "RG III" am Montag und sprach von einer "guten Nachricht".

Damit steigen die Chance, dass der Quarterback noch diese Saison zu den Redskins zurückkehren kann. Wie lange er ausfällt, konnte Griffin jedoch noch nicht sagen.

"RG III" hatte sich bei Washingtons 41:10 über die Jacksonville Jaguars bereits im ersten Viertel verletzt.

Es war bereits das vierte Mal in 31 Spielen in der NFL, dass Griffin verletzt vom Feld musste. 2013 zog sich "RG III" einen Kreuzbandriss zu.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel